Usedom

     Die Sonneninsel Usedomusedom-ruedi-9475_web

    Eine Reise nach Usedom führt Sie auf die nach Rügen zweitgrößte Insel Deutschlands – gelegen zwischen Peenestrom im Westen und Swine im Osten, zwischen Pommerscher Bucht und Stettiner Haff. Nachbarinseln sind Rügen, Ruden und Greifswalder Oie im Nordwesten, östlich liegt die polnische Insel Wollin. Der deutsche Teil der Insel Usedom gehört zum Landkreis Vorpommern-Greifswald im Land Mecklenburg-Vorpommern, der polnische Teil zur Stadt Świnoujście (Swinemünde), die über Europas längste Strandpromenade mit den Kaiserbädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin verbunden ist.

    Während die meisten die Ostseeinsel mit dem Meer und dem mehr als 40 Kilometer langen und bis zu 70 Meter breiten, feinen Sandstrand verbinden, gilt die dem Festland zugewandte Seite eher als Geheimtipp. Einer, dessen Entdeckung sich lohnt. Das Achterwasser ist eine vom Peenestrom gespeiste große Lagune der Ostsee, mit Halbinseln wie dem Lieper Winkel und dem Gnitz und Buchten wie der Krumminer Wiek. Sogar einige Inseln gibt es hier: Böhmke, Balmer Werder und Görmitz.

    Eine besonderes Naturerlebnis erwartet Sie im Swinedelta aus, dem mehr als 3000 Hektar großen Mündungsgebiet der Swine, die die Inseln Usedom und Wollin trennt. Das mit dichtem Schilf bewachsene Naturparadies mit seinen 44 Inseln und Inselchen, in dem unzählige Vögel ihr Brut- und Rückzugsgebiete haben, lädt zu Entdeckertouren ein. Lassen Sie auf dem Wasser den Alltag hinter sich!

    Die Insel Usedom mit ihrer über Jahrhunderte gewachsene Natur- und Kulturlandschaft ist ein Naturpark und bietet vieles, was andernorts bereits verloren ist. Hier finden Sie unweit der Strände nahezu unberührte Landstriche mit einem überwältigendem Artenreichtum. Sie finden hier eine beeindruckende Fauna und Flora mit Seeadlern und Kormoranen, Reihern und Kranichen, Bibern und Fischottern.